News

test

Informationen zur Durchführung von Umschulungen und Weiterbildungsmaßnahmen im Rahmen einer Ausbildung nach dem Pflegeberufegesetz

Mit dem Pflegeberufereformgesetz wurden bezogen auf die Umschulung und Weiterbildung zwei wichtige Änderungen vorgenommen. Zum einen wurde die Möglichkeit zur dreijährigen Umschulungsförderung dauerhaft im SGB III (§ 180 Absatz 4 SGB III) verankert. Dies umfasst neben der Altenpflege zukünftig auch den bisherigen Bereich der Gesundheits- und Kranken bzw. Kinderkrankenpflege. Zum anderen wurde geregelt, dass bei einer Ausbildung zur Pflegefachperson nach dem Pflegeberufegesetz immer ein Ausbildungsvertrag mit bestimmten, gesetzlich vorgegebenen Mindestinhalten erforderlich ist. 

Weitere Informationen hier (Mitglieder Login erforderlich!)

Generalistik politisch nicht durchsetzbar?

16-11-30

Ein knappes Jahr nach der Vorstellung des Pflegeberufereformgesetzes steht das Gröhe-Schwesig-Projekt der generalistischen Pflegeausbildung (aus 3 mach 1) vor dem Scheitern. Erwin Rüddel, CDU-Pflegeexperte und sonst einer der Leiseren seiner Fraktion, ist der Anführer der Rebellion gegen die Reform. Weitere Information unter tagesschau.de mit audio Beitrag vom 30.11.2016

Vorstandsvorsitzende
Frau Dr. Birgit Hoppe