Fachtagung und Mitgliederversammlung des AAA vom 2. bis 4. Mai 2011 in Schwerin

Download > Einladung und Anmeldung 

NH Hotel, Zum Schulacker 1, 19061 Schwerin
http://www.nh-hotels.com/

25 Jahre AAA
Kompetenzen für die Zukunft
Weichenstellungen für die Altenpflege 2020plus


Fachkräftemangel und demographischer Wandel – die Kombination ist vermutlich mit ursächlich dafür, dass sich derzeit alles um den Begriff der Kompetenz dreht. In der Berufsbildung verspricht man sich von konsequenter Kompetenzorientierung eine handlungsorientiertere Qualifizierung – eine in der Altenpflegeausbildung längst vertraute Perspektive. In der Bildungspolitik erhofft man sich, über eine Orientierung an Kompetenzen zu einer besseren Nutzung von Ressourcen zu kommen. Auf europäischer und nationaler Ebene will man auch die informell und non-formal erworbenen Kompetenzen für eine Einstufung in den Deutschen Qualifikationsrahmen anrechenbar machen, um so den Nutzen lebenslangen Lernens systemisch zu verankern.
Für die Altenpflege liegen wie immer Chancen und Risiken dieser Entwicklung sehr eng beieinander. Die Stichworte heißen: veränderte Personalschlüssel, Entgelte, Qualitäten.
Welche Dienstleistungswelt wir 2020plus vorfinden werden, wird selbst mit/verantwortet sein. Ein wesentliches Gestaltungspotential liegt bei den Bildungsinstitutionen. Die Fachtagung zeigt auf, welche Szenarien für strategisches Handeln ins Kalkül gezogen werden müssen und welche Verfahren und Methoden für eine systematische Orientierung an Kompetenzen bereits verfügbar sind.


2. Mai 2011

14.30  Ankunft / Zimmerregelung

14.45  Kaffee

15.00  Berufliche Bildung im Umbau
           Bewertung formaler, non-formaler und informeller Qualifikationen
           Birgit Hoppe, AAA, Berlin

15.40  Chancen einer demographieadäquaten Altenpflegeausbildung
           Ursula Kriesten, AGEWIS, Gummersbach

17.15  Ilses weite Welt – Filme für an Demenz erkrankte Menschen
           An Kompetenzen für mehr Lebensqualität ansetzen
           Sophie Rosentreter, IlsesweiteWelt, Hamburg
  
19.30  Gemeinsames Abendessen

 

3. Mai 2011

09.00  Handlungsfeld Gesundheit: Megatrends und Zukunftsperspektiven
           Koordinaten für die nächsten X-Jahre im 360° Blick!
           Klaus Burmeister, z_punkt, Köln

11.30  Reform der Pflegeausbildungen – Stand der Planungen auf Bundesebene
           Christiane Viere, BMFSFJ, angefragt

12.30  Mittagessen


14.00 bis 17.30 Mitgliederversammlung (Nicht-Mitglieder sind als Gäste herzlich willkommen)
 
18.00  Abendessen und Jubiläums-Abendprogramm: 25 Jahre AAA
  

4. Mai 2011

09.00  Kompetenzdiagnostik, Kompetenzbilanzierung, Kompetenzpotential
           Instrumente für Schüler, Lehrende und Leitende
           Kai Kochmann, Reflacta, Berlin

11.00  Kompetenzprofile für die Aus- und Weiterbildung im Sektor Altenpflege –
          ein europäisches Projekt unter Beteiligung des AAA
          Frank Schmidt, EBG, Magdeburg

13.00  Tagungsende


Die Referenten:

Klaus Burmeister, Dipl. Politologe, Starkstromelektriker, langjährige Tätigkeit als Wissenschaftler an der FU Berlin, am Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung (IZT) sowie am Sekretariat für Zukunftsforschung (SFZ). Gründer und geschäftsführender Gesellschafter von Z_punkt. Er verantwortet Innovations- und Foresightprozesse für namhafte Unternehmen. Schwerpunkte: Megatrends und globale Herausforderungen; Wissenschafts-, Technologie- und Innovationspolitik; Entwicklung neuer Produkt- und Geschäftsfelder; mittel- bis langfristige Unternehmensstrategien. Zahlreiche Publikationen. http://www.z-punkt.de/

Birgit Hoppe, Dr. phil., Dipl. Psych., Vorstandsvorsitzende des AAA, stellv. Direktorin der Stiftung SPI, Berlin, http://www.stiftung-spi.de/,

Kai Kochmann, Dr. med. (Psychosomatik); Kommunikationswirt, Systemischer Coach und Organisationsberater; Ausbildung in Kompetenzdiagnostik (Prof. Erpenbeck; Prof. Heyse) und zum lizenzierten KODE®, KODE®X und CeKom-Trainer, Ausbildung zum CTA/Transaktionsanalytiker im Bereich Organisationsberatung. Seit über 15 Jahren als Organisations- und Führungskräfteberater für Konzerne, mittelständische Unternehmen, Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen, Verbände und Institutionen im In- und Ausland tätig. Geschäftsführender Gesellschafter der Reflacta-Gruppe. http://www.reflacta.com/

Ursula Kriesten, MBA, Vorstandsmitglied im AAA. Leiterin der Akademie Gesundheitswirtschaft und Senioren Oberbergischer Kreis. http://www.agewis.de/

Sophie Rosentreter, zunächst hauptberuflich als Model in London, Athen und Paris, dann als Mode-ratorin beim Musiksender MTV tätig. Freischaffende Redakteurin u.a. für Stern TV Reportage, Leute Heute, Brisant und Explosiv. Auf Anlass der Demenzerkrankung ihrer Großmutter, die sie intensiv begleitet hat, entwickelt sie zusammen mit Therapeuten, Altenpflegern und Angehörigen ein ganzheitliches therapeutisches System, bestehend aus Film, Beschäftigungsmaterial und Anleitung. Geschäftsführerin der Firma „Ilses weite Welt GmbH“. http://www.ilsesweitewelt.de/

Frank Schmidt, Dr. rer.nat., gelernter Chemieingenieur. Langjährige Tätigkeit in der Aus- und Weiterbildung. Seit 10 Jahren mit nationalen und europäischen Projekten zu kompetenzbasierten Aus- und Weiterbildungskonzepten befasst. http://www.ebg.de/; http://www.elderly-care.de/

Christiane Viere, Juristin, Leiterin des Referats „Pflege und Betreuung, Altenpflegegesetz, Wohn- und Betreuungsvertragsgesetz“ im Bundesministerium für Familien, Frauen, Senioren, Familie. http://www.bmfsf.de/